Dazwischen

Seit acht Jahren gestaltet und fotografiert Björn, seit sieben Jahren veranstaltet er – und doch möchte er nicht als Grafikdesigner oder Fotograf und auch nicht als Veranstalter gesehen werden. Ständig auf der Suche nach neuen Erfahrungen widmet er sich viel mehr den vielen Dingen dazwischen: z.B. dem Texten, Basteln und Bauen, 3D-Design, Programmieren, der Strategieentwicklung oder auch dem Bereich Video & Animation.
Dabei findet Björn immer wieder Gemeinsamkeiten und übertragbare Konzepte. So betrachtet er beispielsweise Events heute sehr ähnlich wie ein Design: eine Dienstleistung zwar, aber dennoch ein eigenständiges Kunstwerk, das nach einer stringenten Ästhetik verlangt. Ganz konkret lassen sich z.B. auch Veranstaltungsräume mithilfe von 3D-Programmen oder Dekoration mithilfe von Grafiksoftware vorab besser visualisieren und andersherum profitiert ein Designer vom finanz- und zeitplanerischen Verständnis eines Veranstalters.
Im Besonderen profitiert Björn von seiner Kenntnis verschiedenster Bereiche natürlich bei der Mitarbeit an langfristigen Projekten, die mehrere dieser Bereiche verknüpfen. Beispiele dafür sind die MUN-Konferenz 2011 oder auch sein universitäres Abschlussprojekt Common Ground.
Björn möchte nicht als Grafikdesigner oder Fotograf und auch nicht als Veranstalter gesehen werden. Er sitzt viel lieber zwischen den Stühlen – und auf allen gleichzeitig.
17

TEXTE

4

WEBSEITEN

3

VIDEOS