März 2014

Homeless Homies

Im Rahmen eines Studienprojektes an der Universität der Künste Berlin wurde ein Kurzfilm geschaffen, der eine Parodie auf die Webserie Freunde von Freunden der Zeit darstellt. In dieser werden mithilfe von Hochglanz-Bildern wohlhabende Mitbürger ironiefrei porträtiert, die kaum direkter dem Klischee des gentrifizierenden Yuppis entsprechen könnten.

Homeless Homies imitiert die ästhetische Darstellungsweise des Originals und zeigt das Leben des vermeintlich obdachlosen Simon, der von sich selbst aber behauptet „dick im Bottlebusiness“ zu sein und sein Dosentelefon für „Off-Kunst“ hält.

Da dieses Projekt im Rahmen des Studiums entstand, legten wir einen größeren Wert auf den Lernerfolg als auf das Ergebnis. So hat jedes Teammitglied eine Rolle eingenommen, die diesem bis dahin eher unbekannt war. Björn übernahm die Regie sowie die Aufgabe der Dokumentation.

 

AUFTRAGGEBER:
Studienprojekt